Magazin Diabetes

Übergewicht ist kritischer Risikofaktor für Typ-2-Diabetes

aponet.de Wesentlich stärker als das Erbgut oder der Lebensstil erhöht Fettleibigkeit das Risiko für Typ-2-Diabetes: mindestens um das Sechsfache. Dies ergab sich aus der Analyse einer großen dänischen Stichprobe, aus der 4.700 Personen innerhalb von knapp 15 Jahren an Diabetes erkrankt waren.

Kommt eine Impfung gegen Typ-1-Diabetes?

aponet.de Typ-1-Diabetes ist eine Autoimmunerkrankung, die durch einen Angriff des Immunsystems ausgelöst wird. Ein Teil dieser Attacken wird wahrscheinlich durch Viren hervorgerufen, gegen die Forscher aus Schweden und Finnland jetzt einen Impfstoff hergestellt haben.

Milchprodukte senken das Risiko für Diabetes und Bluthochdruck

aponet.de Eine große internationale Studie zeigt, dass der Verzehr von mindestens zwei Portionen Milchprodukten täglich mit einem geringeren Risiko für Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen einhergeht. Besonders deutlich war der Effekt bei Vollmilchprodukten.

Corona und Ramadan: Was gilt für Diabetiker?

aponet.de Durch den veränderten Rhythmus bei den Mahlzeiten während des Ramadans drohen für Diabetiker tagsüber Unterzuckerungen, während der Blutzucker nach dem ausgiebigen Abendessen in die Höhe schnellt. Durch die Coronavirus-Pandemie kommen in diesem Jahr noch weitere Herausforderungen hinzu, warnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).

Diabetes durch die Griffstärke erkennen

aponet.de Laut einer neuen Studie im American Journal of Preventive Medicine lässt sich anhand der Bestimmung der Griffstärke ein Typ-2-Diabetes bei scheinbar gesunden Erwachsenen erkennen. Dies könnte eine einfache und kostengünstige Möglichkeit sein, einen bisher unentdeckten Diabetes aufzuspüren.

Ist Diabetes heilbar?

aponet.de Diabetes ist eine Volkskrankheit: Etwa sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden daran. Die Stoffwechselstörung führt zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel und kann Folgekrankheiten nach sich ziehen. Im aktuellen Themenspezial der Neuen Apotheken Illustrierten dreht sich alles um die neuesten Therapiemöglichkeiten. Außerdem können Leser ihr persönliches Diabetesrisiko testen.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

aponet.de Übergewicht kann leicht zu Diabetes führen. Um die Ausbreitung dieser Volkskrankheit einzudämmen, hat die Große Koalition am Freitag für die Einführung der Nationalen Diabetes-Strategie gestimmt.

Leben im Hochgebirge senkt Risiko für chronische Krankheiten

aponet.de Ein amerikanisches Forschungsteam hat festgestellt, dass Menschen, die weit oben im Himalaya leben, seltener an chronischen Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes-bedingter Blutarmut leiden. Sie gehen davon aus, dass dies mit einer Weitstellung der Blutgefäße und der Hemmung der Bildung roter Blutkörperchen bei dauerhaft in großen Höhen lebenden Menschen zusammenhängt.

Höheres Infarkt-Risiko bei anhaltendem kreisrundem Haarausfall

aponet.de Die Alopecia areata ist ein entzündlich bedingter Haarausfall an meist kreisrunden oder ovalen Bereichen der Kopfhaut. Koreanische Wissenschaftler haben sich die Frage gestellt, ob diese chronische Entzündung auch Effekte auf das Herz-Kreislauf-System hat. Im Fachblatt "JAMA Dermatology" schildern sie, dass bei sehr lange währender Erkrankung das Risiko für einen Herzinfarkt um mehr als das Vierfache anstieg.

Symptom-Checker im Internet liegen meistens falsch

aponet.de Australische Wissenschaftler haben sich die Frage gestellt, wie gut "Symptom-Checker" im Internet eigentlich sind. Im Medical Journal of Australia schildern sie nahezu haarsträubende Ergebnisse: Nur in etwa einem Drittel aller Fälle waren die Diagnosen korrekt, und in Notfällen war der Rat, ob medizinische Hilfe zu suchen sei oder nicht, zu 40 Prozent falsch.

Nasenabstrich als Allergie-Test?

aponet.de Für Menschen mit Heuschnupfen könnten Hauttests und Blutentnahmen bald der Vergangenheit angehören: Ein Forscherteam vom Institut für Umweltmedizin am Helmholtz Zentrum in München hat gezeigt, dass Allergie-Antikörper genauso gut in Nasensekreten gemessen werden könnten.

Dehnübungen schützen vor Herzkrankheiten

aponet.de Dehnübungen für die Beine könnten vorbeugend gegen Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes wirken, wie Biomediziner aus Mailand berichten. Durch die Übungen werden steife Blutgefäße gelockert, wodurch sich der Blutfluss verbessert.

Mit chronischen Darmerkrankungen zum Zahnarzt?

aponet.de Eine schlechte Mundgesundheit geht über Karies und Zahnfleischentzündungen hinaus: Sie hängt auch mit Herzerkrankungen, Diabetes und anderen Krankheiten zusammen. Jetzt haben Forscher der Universität von Michigan herausgefunden, dass auch zwischen chronischen Darmentzündungen und der Mundgesundheit Verbindungen bestehen.

Kann Sport Augenerkrankungen verlangsamen?

aponet.de Regelmäßige Bewegung könnte ein zu starkes Wachstum von Blutgefäßen in den Augen verhindern und damit Augenkrankheiten wie der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) vorbeugen. Darauf deutet eine neue Studie mit Mäusen hin.

Fuß- und Nagelpilz richtig behandeln

aponet.de Auch wenn die Wettervorhersagen für das erste Mai-Wochenende durchwachsen ausfallen: In den kommenden Wochen wird es wieder wärmer. Das bedeutet auch: Raus aus den warmen Socken, rein in die Sandalen. Fallen bei der Inspektion der Füße Verfärbungen oder andere Veränderungen an den Nägeln oder Füßen auf, liegt vermutlich ein Pilzbefall vor. Was jetzt zu tun ist, erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.

Später schlafen erhöht das Herzrisiko

aponet.de Besonders die "online-Welt" hält viele Menschen abends länger wach als geplant. Möglicherweise sind aber selbst geringe Verzögerungen schlecht für die Gesundheit: Personen, die nur 30 Minuten später als üblich ins Bett gingen, hatten bis zum nächsten Tag eine höhere Ruheherzfrequenz, die auf ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko hindeutet. Das berichten US-Forscher im online Fachjournal npj Digital Medicine.

Covid-19: Welche Rolle spielt Vitamin D?

aponet.de Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, starkes Übergewicht und Bluthochdruck steigern das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf. All diese Erkrankungen weisen eine Gemeinsamkeit auf: Sie gehen oft mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel einher. Forscher der Universität Hohenheim glauben, dass das Vitamin auch beim Verlauf einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus eine Rolle spielen könnte, da Vitamin D das Immunsystem und Entzündungsprozesse im Körper reguliert.

Langes Sitzen: Warum zieht uns ein Stuhl magisch an?

aponet.de Der Satz "Sitzen ist das neue Rauchen" ist mittlerweile berühmt, und er enthält viel Wahrheit: Langes Sitzen kann tatsächlich zu gesundheitlichen Problemen wie Depressionen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und sogar Krebs führen. Forscher aus den Niederlanden haben sich in der Zeitschrift "PNAS" näher mit der Psychologie des Sitzens beschäftigt.

Nach Brustkrebs-Diagnose: Manuela Schwesig ist wieder gesund

aponet.de Vergangenen September machte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ihre Krebserkrankung öffentlich. Acht Monate nach der Diagnose ist die SPD-Politikerin wieder gesund, die Krebstherapie gilt als erfolgreich abgeschlossen.

Coronavirus: noch mehr Tests in Deutschland möglich

aponet.de Deutsche Diagnostik-Laboratorien können pro Tag 100.000 Tests auf SARS-CoV-2 durchführen. Im internationalen Vergleich ist diese Testkapazität hoch, werde aber noch nicht voll ausgeschöpft, betont der Fachverband der Akkreditierten Labore in der Medizin.