Magazin Stress

Nach Herzinfarkt: Besser fühlen durch Sport

aponet.de Herzinfarktpatienten, die an einem Programm zur Verbesserung des Lebensstils teilnehmen, fühlen sich besser – insbesondere, wenn sie zusätzlich Sport treiben. Dies ist das Ergebnis einer großen Studie, die auf einer wissenschaftlichen Plattform der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) vorgestellt wurde.

Mit Achtsamkeit und Zukunftsplanung zu positivem Denken

aponet.de Menschen, die ihr Leben im Hier und Jetzt verbringen und es gleichzeitig mit Planungen für die Zukunft in Einklang bringen, bewältigen laut einer Studie der North Carolina State University täglichen Stress am besten und erliegen seltener negativen Stimmungen.

Schaufensterkrankheit bei Stress häufiger

aponet.de Arbeitsbedingter Stress führt offenbar dazu, dass Personen häufiger wegen der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit – im Volksmund Schaufensterkrankheit genannt – ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Das geht aus einer neuen Studie hervor, die in der Fachzeitschrift der Amerikanischen Herzgesellschaft erschienen ist.

Das Leben ist heute stressiger als in den 90er Jahren

aponet.de Forscher haben eine neue Art von "Midlife-Crisis" entdeckt: Personen zwischen 45 und 64 Jahren empfinden das Leben heute als wesentlich anstrengender – vor allem Hektik, finanzielle Unsicherheit und der Blick in die Zukunft machen ihnen zu schaffen. Hochgerechnet hatten Menschen diesen Alters im Jahr 2012 zwei Monate mehr Stress pro Jahr als 1995.

Notaufnahme: Therapiehunde senken Stress der Ärzte und Pfleger

aponet.de Die Schichtarbeit in Notaufnahmen ist für Ärzte und Krankenpfleger sehr anspruchsvoll. Sie stehen dabei häufig unter Zeitdruck. Amerikanische Wissenschaftler haben verschiedene Methoden für den Stressabbau getestet und festgestellt, dass ein Therapiehund auf der Station wirksam Stress reduzieren kann.

Aromatherapie bei Stress im Job

aponet.de Pflegekräften, die unter Stress, Angst, Erschöpfung oder Überforderung leiden, könnte eine Aromatherapie helfen. In einer Pilotstudie hinterließ eine Mischung aus Zitrus-Aromen bei Krankenpflegerinnen eines Krebszentrums ein deutlich besseres Gefühl bei der Bewältigung ihrer Arbeit.

Wie lässt sich Stress-Essen vermeiden?

aponet.de Durch die anhaltende Corona-Pandemie sind die Alltagsroutinen der meisten Menschen auf den Kopf gestellt. Um Stress zu kompensieren, erliegt manch einer der Versuchung, im Home Office häufiger in die Küche zu gehen und dort nach Essbarem zu suchen. Die Ernährungsberaterin Elisabeth Moore vom Beth Israel Deaconess Medical Center gibt Tipps, wie man das am besten vermeidet.

Rituale lindern Angst und Stress

aponet.de Abschlussfeiern, Hochzeiten, Beerdigungen, Weihnachten: Das Leben ist voller Rituale. Einer neuen Studie zufolge scheinen sie auch ein unbewusster, aber genialer Trick zu sein, um Angst und Stress zu reduzieren.

Zusammen essen wir kleinere Happen, aber davon mehr

aponet.de Ein Forscherteam der Universität Tokio hat beobachtet, dass Menschen in Anwesenheit einer anderen Person dazu neigen, häufiger kleinere Happen zu essen. Unter dem Strich aßen die Studienteilnehmer dabei genauso viel wie ohne Gesellschaft.

Nationale Diabetes-Strategie beschlossen

aponet.de Übergewicht kann leicht zu Diabetes führen. Um die Ausbreitung dieser Volkskrankheit einzudämmen, hat die Große Koalition am Freitag für die Einführung der Nationalen Diabetes-Strategie gestimmt.

Metastasen besser aufspüren und behandeln

aponet.de Bei einer Krebserkrankung ist manchmal nicht nur ein Organ betroffen. Die Tumorzellen können streuen und sich im Körper ausbreiten. Forscher des Fraunhofer Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) haben nun eine Methode verfeinert, mit der gestreute Tumorzellen in Lymphknoten aufgespürt werden können. Auf diese Weise wurden sie wesentlich häufiger fündig und können gleichzeitig untersuchen, welche Behandlung sich am besten für diese Zellen eignet.

Fuß- und Nagelpilz richtig behandeln

aponet.de Auch wenn die Wettervorhersagen für das erste Mai-Wochenende durchwachsen ausfallen: In den kommenden Wochen wird es wieder wärmer. Das bedeutet auch: Raus aus den warmen Socken, rein in die Sandalen. Fallen bei der Inspektion der Füße Verfärbungen oder andere Veränderungen an den Nägeln oder Füßen auf, liegt vermutlich ein Pilzbefall vor. Was jetzt zu tun ist, erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.

Auto: So gefährlich ist der Blick aufs Handy

aponet.de Während eines kurzen Blicks auf das Smartphone beim Autofahren können beachtliche Strecken blind zurückgelegt werden. Ein großes Risiko – nicht nur für die eigene Gesundheit und das Leben. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) rät Verkehrsteilnehmern, sich einmal mit der Formel zu beschäftigen, mit der sich leicht ausrechnen lässt, wie lang so ein Blindflug eigentlich ist.

Ist Sport mit Mundschutz schädlich?

aponet.de In einigen Bundesländern dürfen Fitnessstudios wieder öffnen, allerdings unter strengen Auflagen. Wer trainieren möchte, muss voraussichtlich eine Maske tragen. Warum das sinnvoll ist und ob es bedenklich ist, mit einer Maske Sport zu treiben, erklärt Sportmediziner Professor Dr. Stefan-Martin Brand vom Uniklinikum Münster.

Beeinflusst Luftverschmutzung die Denkleistung?

aponet.de Forscher warnen nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes vor steigenden Kohlenstoffdioxid-Konzentration in der Luft: Mehr CO2 führt auch dazu, dass der Gehalt in Innenräumen auf Werte klettert, die strategisches Denken und die Entscheidungsfähigkeit beeinträchtigen können.

Abgelaufene Sonnencreme nicht mehr verwenden

aponet.de Auch wenn der Sommerurlaub in diesem Jahr in Deutschland stattfinden sollte: Die Sonne strahlt auch hierzulande stark. Sonnenschutz ist daher ein absolutes Muss, egal ob auf dem Balkon, im Garten, am See, am Meer oder in den Bergen. Wichtig dabei ist: Sonnencremes, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, sollten aussortiert werden, da die Schutzwirkung mit der Zeit nachlässt.

Wie lässt sich die Zucker- und Fettverbrennung steigern?

aponet.de Wissenschaftler aus Texas und Pennsylvania haben eine Substanz identifiziert, die in Hungerperioden wie ein Schalter die Umwandlung von Zucker und Fett in Energie hemmt. Sie hoffen, dass man Menschen mit Stoffwechselerkrankungen beim Abnehmen helfen könnte, indem man die Aktivität des Schalters verändert und die Zucker- und Fettverbrennung steigert.

Sonnenschutz für Kinder: Diese Mittel schneiden gut ab

aponet.de Stiftung Warentest hat 17 Sonnenschutzmittel für Kinder getestet. Preisgünstige Produkte vom Discounter sind die Testsieger. Auch Apothekenmarken schneiden gut ab.

Lässt sich Zöliakie durch Bifidobakterien vermeiden?

aponet.de Patienten mit Zöliakie vertragen kein Gluten, das in Weizen und einigen anderen Getreidearten steckt. Forscher haben Hinweise darauf gefunden, dass bestimmte Darmbakterien – insbesondere Bifidobakterien – zur Vorbeugung und Behandlung eingesetzt werden könnten.

Inhaltsstoffe von Sonnencremes sind unbedenklich

aponet.de Jeder Sonnenbrand erhöht langfristig das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Um sich vor den gefährlichen UV-Strahlen zu schützen, gibt es Sonnenschutzprodukte, die bedenkenlos eingesetzt werden können: Das Landesuntersuchungsamt in Rheinland-Pfalz hat im letzten Jahr verschiedene Sonnencremes, -lotionen und Lippenstifte untersucht und festgestellt, dass fast alle die gesetzlichen Vorgaben erfüllten.